Webdesign
Thomas Kittel


Willkommen zum Baustein "Webdesign"


Quelle: www.sxc.hu

Webdesign...
Wenn man sich dem Thema nähert, stellt sich die grundsätzliche Frage: Was ist Webdesign?

Der Begriff "Webdesign" besteht aus zwei Worten: "Web" und "Design". Was bedeuten diese?
Web ist die Kurzform von "WorldWideWeb", also das Internet im allgemeinen.
Bei dem Wort "Design" wird es schon schwieriger. Umgangssprachlich wird der Begriff Design häufig mit "Styling" gleichgesetzt. Dies ist eine sehr enge Assoziation und wird der Tätigkeit des Designens nicht gerecht. Ersetzt man hingegen den Begriff "Design" durch "Gestaltung", so erhält man, auch umgangssprachlich, vielschichtigere Erklärungen. Diese reichen vom Planen über Kreativität bis hin zur Erzeugung eines Produktes.
Das Gestalten oder Designen setzt voraus, dass man sich mit der Materie und den Materialien auskennt, dass man einen Überblick darüber hat was möglich ist, dass man weiß, wie man vorzugehen hat, usw.


Quelle: T. Kittel

Webdesign ist somit mehr als das optische Design.
Webdesign ist ein Gestaltungsprozess. Er umfasst die Konzipierung, die optische und technische Gestaltung, den Aufbau und die Realisierung von Inhalt und Nutzerführung von Websites unter Beachtung technischer, ästhetischer und psychologischer Gesichtspunkten.
Webdesign beschränkt sich auf das Medium Computer und hier im speziellen auf die Präsentationsmöglichkeit Internet. Dies macht es aber nicht minder leistungsfähig, da durch die Kombination von Computer, Internet, geisteswissenschaftliche Aspekte und Praxisbezug eine Fülle an Techniken, Interaktionsformen, Gestaltmittel und vieles mehr bereitsteht.

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 07.10.2008 12:26 Uhr