Videopraxis



Quelle:sxc.hu

"Videogestaltung"

Video ist heute für jedermann erschwinglich. Für kaum 100 Euro gibt es Digitalkameras zu kaufen, und die notwendige Leistung für den Videoschnitt bringt heutzutage praktisch jeder Computer.

Video macht Spaß, und gerade für sprachlich weniger gewandte Zielgruppen der Sozialen Arbeit kann Video ein ausdrucksstarkes Medium sein. Durch den täglichen Umgang mit Bildern und Bewegtbildern gehören Film und Video zu denjenigen Medien, für die wir schon "von Haus aus" eine Menge Medienkompetenz mitbringen.

Dieses Wiki will an die bildgestalterischen, filmischen und dramaturgischen Kompetenzen anknüpfen, die Sie mitbringen, und Ihnen eine systematische Grundlage vermitteln, etwas "ins Bild" oder "in Szene zu setzen."

Auch wenn Sie filmische Kompetenzen mitbringen, ist es für den eigenen Film notwendig, die Grundregeln zu kennen und sich zunächst daran zu halten. Die vier wichtigsten Regeln finden Sie kompakt auf der nächsten Seite.

Wenn Sie diese Regeln beherzigen, vermeiden Sie die häufigsten Fehler und unterscheiden sich damit von den meisten Amateuren.

weiter zu den Grundregeln

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 09.02.2009 10:54 Uhr