Soziale Arbeit im Internet


Historie von Handlungsfelder.Ethnoportale

Einfache Korrekturen ausblenden - Änderungen im Layout

09.02.2009 10:05 Uhr von 89.61.136.219 -
Zeilen 32-33 bearbeitet:
http://www.fbls.uni-hannover.de/medkom/lehre/projektseminar.htm
geändert zu:

09.02.2009 09:59 Uhr von 89.61.136.219 -
Zeilen 9-12 hinzugefügt:
[[http://www.isuma.tv|Isuma]] Das Portal entstand 2009 auf Initiative von Zacharias Kunuk und ist eine Art youtube für indigene Filmemacher.  Wobei hier nicht nur professionelle Regisseure gemeint sind, sondern jeder, der Kultur und Geschichten indigener Völker dokumentitiert.

----

Zeilen 17-18 bearbeitet:
Es gibt verschiedene Bereiche von Informationen: Informationsaustausch, Kommunikation, Unterhaltung, Eikauf.
geändert zu:
Es gibt verschiedene Bereiche von Informationen: Informationsaustausch, Kommunikation, Unterhaltung, Einkauf.
Zeilen 24-27 bearbeitet:
Foren ist themenübergreifend aufgebaut und bietet Plattform für Informationen und Diskussionen für verschiedene Themenbereiche z.B. Familie, Recht, Kultur und Kunst. Mit Hilfe von Forum können die Migranten verschiedene Information erfahren. Die Fragen zum Bildungs/Versicherungssystem, Kinder/Erziehungs/Pflegegeld, Trennungsunterhalt, Einbürgerungszusicherung usw. können mit Hilfe der Landsleuten aus deren persönlichen Erfahrungen geklärt und beantwortet oder weitervermittelt werden. Die Interaktion (Austausch) ermöglicht mir beispielsweise Fragen zu klären, weitervermittelt zu werden und bei auftauchenden Problemen Rat zu holen. Wie ich schon in Brainstorming erläutert habe kann man selbstverständlich die Information mit der professionellen juristischen oder psychologischen Beratung nicht vergleichen. Die zahlreiche Information und Austausch auf dem Portal kann jedoch vielen Zugewanderten als primäre Basisinformation für die Bewältigung von Alltagsanforderungen, Orientierungserleichterung dienen und dabei unterstützend und fördernd auf die Integration wirken.

Außerdem ist das für mich der Ort, wo ich Menschen mit gleichem Migrationshintergrund treffen kann und mich über „Gott und die Welt“ in meiner Muttersprache unterhalten kann. In einem Fremden Land bedeutet die Interaktion mit Landsleuten viel.

geändert zu:
Foren ist themenübergreifend aufgebaut und bietet Plattform für Informationen und Diskussionen für verschiedene Themenbereiche z.B. Familie, Recht, Kultur und Kunst. Mit Hilfe von Forum können die Migranten verschiedene Information erfahren. Die Fragen zum Bildungs/Versicherungssystem, Kinder/Erziehungs/Pflegegeld, Trennungsunterhalt, Einbürgerungszusicherung usw. können mit Hilfe der Landsleuten aus deren persönlichen Erfahrungen geklärt und beantwortet oder weitervermittelt werden. Die Interaktion (Austausch) ermöglicht mir beispielsweise Fragen zu klären, weitervermittelt zu werden und bei auftauchenden Problemen Rat zu holen. Wie ich schon in Brainstorming erläutert habe kann man selbstverständlich die Information mit der professionellen juristischen oder psychologischen Beratung nicht vergleichen. Die zahlreiche Information und Austausch auf dem Portal kann jedoch vielen Zugewanderten als primäre Basisinformation für die Bewältigung von Alltagsanforderungen, Orientierungserleichterung dienen und dabei unterstützend und fördernd auf die Integration wirken. 

----

29.07.2008 12:59 Uhr von 91.3.244.228 -
Zeilen 1-2 bearbeitet:

! Ethnoportale
geändert zu:
! Ethnoportale  %red% Seite in Bearbeitung
09.07.2008 00:13 Uhr von 89.61.130.61 -
Zeilen 1-3 bearbeitet:
!!!Ethnoportale
!
!!!Allgemeine Informationen
geändert zu:

! Ethnoportale
 

!!!Allgemeine Informationen
Zeilen 10-12 bearbeitet:
Das Portal http://www.germany.ru
Das
Portal "Germany.ru" existiert offiziell seit 1999. Es sind insgesamt 10 Mitarbeiter beschäftigt, die verschiedene Bereiche von Website Germany.ru leiten und unterschiedliche Ausbildung besitzen.
geändert zu:
'''Germany.ru'''
\\
Das
Portal "Germany.ru" existiert offiziell seit 1999. Es sind insgesamt 10 Mitarbeiter beschäftigt, die verschiedene Bereiche von Website Germany.ru leiten und unterschiedliche Ausbildung besitzen. --> [[http://www.germany.ru|Germay.ru]]
27.03.2008 22:32 Uhr von 89.57.220.126 -
Zeilen 8-9 bearbeitet:
Das Portal "Germany.ru" (www.Germany.ru)
geändert zu:
Das Portal http://www.germany.ru
Zeilen 15-18 bearbeitet:
Was die Nutzer angeht, lässt sich hauptsächlich sagen, dass ca. 70 % der Nutzer aus Deutschland kommen, von 10 bis 15 % aus Russland und ca. 5 % aus anderen Ländern. Es gibt die registrierten Nutzerprofile, sogenannte User, deren Zahl im Allgemeinen auf 230.000 beschränkt ist. Fast jeden Tag logge ich mich auf dem Portal ein, um mit meinen Landleuten zu kommunizieren. Für die Kommunikation bietet das Portal Chat: http://chat.germany.ru/indlogon_de.php und Foren http://foren.germany.ru/ an.

 Foren ist themenübergreifend aufgebaut und bietet Plattform für Informationen und Diskussionen für verschiedene Themenbereiche z.B. Familie, Recht, Kultur und Kunst. Mit Hilfe von Forum können die Migranten verschiedene Information erfahren. Die Fragen zum Bildungs/Versicherungssystem, Kinder/Erziehungs/Pflegegeld, Trennungsunterhalt, Einbürgerungszusicherung usw. können mit Hilfe der Landsleuten aus deren persönlichen Erfahrungen geklärt und beantwortet oder weitervermittelt werden. Die Interaktion (Austausch) ermöglicht mir beispielsweise Fragen zu klären, weitervermittelt zu werden und bei auftauchenden Problemen Rat zu holen. Wie ich schon in Brainstorming erläutert habe kann man selbstverständlich die Information mit der professionellen juristischen oder psychologischen Beratung nicht vergleichen. Die zahlreiche Information und Austausch auf dem Portal kann jedoch vielen Zugewanderten als primäre Basisinformation für die Bewältigung von Alltagsanforderungen, Orientierungserleichterung dienen und dabei unterstützend und fördernd auf die Integration wirken.
geändert zu:
Was die Nutzer angeht, lässt sich hauptsächlich sagen, dass ca. 70 % der Nutzer aus Deutschland kommen, von 10 bis 15 % aus Russland und ca. 5 % aus anderen Ländern. Es gibt die registrierten Nutzerprofile, sogenannte User, deren Zahl im Allgemeinen auf 230.000 beschränkt ist. Fast jeden Tag logge ich mich auf dem Portal ein, um mit meinen Landleuten zu kommunizieren. Für die Kommunikation bietet das Portal Chat: http://chat.germany.ru/indlogon_de.php
\\
und Foren http://foren.germany.ru/ an.

Foren ist themenübergreifend aufgebaut und bietet Plattform für Informationen und Diskussionen für verschiedene Themenbereiche z.B. Familie, Recht, Kultur und Kunst. Mit Hilfe von Forum können die Migranten verschiedene Information erfahren. Die Fragen zum Bildungs/Versicherungssystem, Kinder/Erziehungs/Pflegegeld, Trennungsunterhalt, Einbürgerungszusicherung usw. können mit Hilfe der Landsleuten aus deren persönlichen Erfahrungen geklärt und beantwortet oder weitervermittelt werden. Die Interaktion (Austausch) ermöglicht mir beispielsweise Fragen zu klären, weitervermittelt zu werden und bei auftauchenden Problemen Rat zu holen. Wie ich schon in Brainstorming erläutert habe kann man selbstverständlich die Information mit der professionellen juristischen oder psychologischen Beratung nicht vergleichen. Die zahlreiche Information und Austausch auf dem Portal kann jedoch vielen Zugewanderten als primäre Basisinformation für die Bewältigung von Alltagsanforderungen, Orientierungserleichterung dienen und dabei unterstützend und fördernd auf die Integration wirken.
27.03.2008 22:31 Uhr von 89.57.220.126 -
Zeilen 1-27 hinzugefügt:
!!!Ethnoportale
!!!!Allgemeine Informationen

Es gibt zahlreiche Ethnoportale in Deutschland, die für bestimmte ethnische Gruppen in Deutschland existieren.

Als Migrantenportale wird eine eigenständige kulturelle Produktion von und für Migranten bezeichnet. Die Portale bieten Informationen aus und über das Herkunftsland und ist eine Plattform für Austausch und Vergemeinschaftung. Der Reiz und die Stärke dieser Portale liegen aus der Kombination zwischen Interaktion und Information. Die Funktion dieser Portale bestehet auch darin, die virtuelle aber auch reale Kontakte zu fördern, denn es besteht für die Netzpartner die Möglichkeit sich auch "in der Realität" zu treffen.

Das Portal "Germany.ru" (www.Germany.ru)

Das Portal "Germany.ru" existiert offiziell seit 1999. Es sind insgesamt 10 Mitarbeiter beschäftigt, die verschiedene Bereiche von Website Germany.ru leiten und unterschiedliche Ausbildung besitzen.

Es gibt verschiedene Bereiche von Informationen: Informationsaustausch, Kommunikation, Unterhaltung, Eikauf.

Die Webseite ist sowohl auf Deutsch, als auch auf Russisch im Internet publiziert. Die russische Version ist viel umfangreicher, als die deutsche! Die meisten Projekte, wie Foren, Chat, Bekanntschaften, Eventkalender und Die Schwerpunkte auf der Webseite liegen hauptsächlich sowohl bei der Unterhaltung, als auch bei den Informationen.Germany.ru hat viele Kontakte und Kooperationen mit verschiedenen Migrantenorganisationen. Sie kooperiert mit Firmen, Vereinen und Parteien. Die Kooperationszahl liegt bei ca. 100 Organisationen, mit denen sie im engen Kontakt ist. Es gibt für die Webseite Germany.ru keine Sponsoren. Sie wird selbst finanziert. Was die Finanzierung mit Hilfe der Werbung angeht, kann sich die Webseite damit nicht finanzieren (die Werbefinanzierung ist prozentmäßig sehr gering, ca. 10 %). Es ist für so eine große Seite nicht ausreichend. Germany.ru vermittelt jede Art von Seiten. Solche sind z. B. Webshops, Autoseite, Werbung.

Was die Nutzer angeht, lässt sich hauptsächlich sagen, dass ca. 70 % der Nutzer aus Deutschland kommen, von 10 bis 15 % aus Russland und ca. 5 % aus anderen Ländern. Es gibt die registrierten Nutzerprofile, sogenannte User, deren Zahl im Allgemeinen auf 230.000 beschränkt ist. Fast jeden Tag logge ich mich auf dem Portal ein, um mit meinen Landleuten zu kommunizieren. Für die Kommunikation bietet das Portal Chat: http://chat.germany.ru/indlogon_de.php und Foren http://foren.germany.ru/ an.

 Foren ist themenübergreifend aufgebaut und bietet Plattform für Informationen und Diskussionen für verschiedene Themenbereiche z.B. Familie, Recht, Kultur und Kunst. Mit Hilfe von Forum können die Migranten verschiedene Information erfahren. Die Fragen zum Bildungs/Versicherungssystem, Kinder/Erziehungs/Pflegegeld, Trennungsunterhalt, Einbürgerungszusicherung usw. können mit Hilfe der Landsleuten aus deren persönlichen Erfahrungen geklärt und beantwortet oder weitervermittelt werden. Die Interaktion (Austausch) ermöglicht mir beispielsweise Fragen zu klären, weitervermittelt zu werden und bei auftauchenden Problemen Rat zu holen. Wie ich schon in Brainstorming erläutert habe kann man selbstverständlich die Information mit der professionellen juristischen oder psychologischen Beratung nicht vergleichen. Die zahlreiche Information und Austausch auf dem Portal kann jedoch vielen Zugewanderten als primäre Basisinformation für die Bewältigung von Alltagsanforderungen, Orientierungserleichterung dienen und dabei unterstützend und fördernd auf die Integration wirken.

Außerdem ist das für mich der Ort, wo ich Menschen mit gleichem Migrationshintergrund treffen kann und mich über „Gott und die Welt“ in meiner Muttersprache unterhalten kann. In einem Fremden Land bedeutet die Interaktion mit Landsleuten viel.

Weitere Hinweise findet ihr auch unter folgenden Links:

Adressen: www.vaybee.de, www.turkinfo.de, www.Germany.ru,(russisch), www.kniga.de (russisch), www.polonium.de, www.ellines.de (griechisch), www.in-italy.de, www.hagalil.com (jüdisch)

http://www.fbls.uni-hannover.de/medkom/lehre/projektseminar.htm

Bearbeiten · Historie · Hochladen · Aktuelle Änderungen · Druckansicht · Intern · Zuletzt geändert am 09.02.2009 10:05 Uhr